Gespräche mit einem Gast

Gespräche mit einem Gast

Leben in der digitalisierten und ökonomisierten Welt voller Beziehungen, Aufgaben, Informationen und Waren verführt die Menschen dazu, sich ganz zu entäussern und in einem Meer lähmender und lärmender Fakten aufzulösen.

Das Internet hat die Welt der Informationen in ein Eldorado verwandelt. Jederzeit sind Nachrichten aus der ganzen Welt abrufbar. Damit die einzelnen Nachrichten im gigantischen Informationsangebot nicht unter­gehen, müssen die Medien hart um Aufmerksamkeit kämpfen. Aufmerksamkeit erhalten vor allem Inhalte, die für Sensationen und Skandale sorgen. Für das Extreme und Aussergewöhnliche gibt es Aufmerksamkeit, das unaufgeregt Sachliche geht unter. Was bedeutet es für eine digitalisierte Gesellschaft, dass die Medienwelt immer lauter um die Aufmerksamkeit jedes Einzelnen wirbt? Führt das zur Desensibilisierung der Wahrnehmung – auch den Mitmenschen gegenüber? Wie kann man sich vor diesem Lärm schützen?

OFFLine, das oekumenische Zentrum für Meditation und Seelsorge, geht diesen und anderen Fragen in der Reihe «Gespräche mit einem Gast» nach. Am 16. Januar 2018, 19.30 Uhr in der Titus Kirche ist Dr. Matthias Zehnder, Autor des vielbesprochenen Buches «Die Aufmerksamkeitsfalle», zu Gast.

 

Weitere Gäste:
Andreas M. Walker, Zukunftsforscher (17. April 2018)
Bruno Brantschen, SJ, Lassalle-Haus (12. Juni 2018)
Prof. Dr. Hartmut Rosa, Soziologe (11. September 2018)
PD Dr. Stefan Schmidt, Neuro-Psychologe (27. November 2018)

210x105_Flyer_GesprächemitGast_2018